Kräuter-Quark-Dips

Im Sommer sind Dips und Cremes ideal: als Snack zwischendurch, beim Picknick im Grünen oder als kleiner Appetizer, wenn man den Abend mit Freunden oder der Familie im Freien verbringt. Sogar beim Grillen sind Dips eine tolle Ergänzung am Buffet. Quark ist die perfekte Basis für sommerliche Rezepte, denn er ist fettarm, enthält viele Proteine und lässt sich gut mit frischen Kräutern kombinieren. Wir haben zwei schmackhafte Rezepte für euch zusammengestellt.

Mediterraner Basilikumquark

Basilikum wird nicht umsonst auch Königskraut genannt. Es steckt voller Vitamine und Mineralstoffe. Auch Kalzium und Eisen sind in den wohlriechenden Blättern enthalten. Der Klassiker der italienischen Küche eignet sich besonders gut für einen schnellen Sommer-Dip. Verrührt dazu Schmand und Quark mit einem Spritzer Zitronensaft. Spült dann einen Bund Basilikum gründlich ab und schüttelt die Blätter trocken. Rupft die Blätter vom Bund und hackt sie fein. Durch das Zerkleinern werden die Aromastoffe des Krautes freigesetzt, und der Dip schmeckt später intensiver. Gebt das gehackte Basilkum mit etwas Olivenöl zu der Quarkcreme. Dann müsst ihr nur noch den Dip mit etwas Salz und Pfeffer verfeinern. Wer möchte, kann den Dip mit dem Pürierstab noch cremig schlagen. Dazu passt frisches Ciabatta-Brot, Tomaten und Hähnchenfilet.

 

Orientalischer Pistazien-Minz-Quark

Eine eher arabische Variante ist der Minzquark. Wascht dazu zunächst die Minzstengel und schüttelt sie trocken. Auch hier müssen dann die Blätter abgezupft und fein gehackt werden. Vermischt für den Dip Quark mit etwas Walnussöl und Zitronensaft. Für den typischen Geschmack schmeckt den Quark nicht nur mit Salz und Pfeffer sondern auch mit etwas Kreuzkümmel ab. Gebt dann Minze und fein gehackten Knoblauch dazu und lasst alles zehn Minuten durchziehen. In der Zwischenzeit hackt die Pistazienkerne und rührt auch diese in die Quarkcreme. Der feine Geschmack der Minze ergänzt sich hervorragend mit leicht gedünsteten Möhren, Lamm und Pita.

 

KRÜGER Zubereitungs-Tipp:
Für beide Dips könnt ihr je nach Geschmack Quark oder Joghurt verwenden. Wer es etwas cremiger mag, nimmt Sahnequark, wer auf  die Linie achten möchte, Magerquark oder Joghurt. Gerade der Pistazien-Minz-Quark schmeckt auch sehr gut mit griechischem Joghurt!
Bildnachweis: siehe Impressum

Facebook Kommentarbox