Alle Jahre wieder…

…öffnet bereits Ende November ein Großteil der Weihnachtsmärkte in Deutschland seine Pforten. Dann müsst ihr wieder stark sein, um nicht all den Genüssen und Versuchungen auf einmal zu erliegen. Dabei hat jeder Weihnachtsmarkt seinen ganz eigenen Zauber und Charme. Vor allem abseits der großen Stadtweihnachtsmärkte und besonders überlaufenen Märkte in den Großstädten gibt es noch viel zu bestaunen. Und wo genau? Das findet ihr beim gemütlichen Stöbern durch unsere kleine Bundesland-Favoritenliste heraus. Am besten ihr schnappt euch gleich einen chai latte oder FAMILY Cappuccino und plant schon einmal euren nächsten Weihnachtsmarkt-Besuch.

Baden-Württemberg

Unsere Liste startet mit einem der sicherlich beeindruckendsten Weihnachtsmärkte in Deutschland. Am Eingang der im Schwarzwald gelegenen Ravennaschlucht unterhalb der Eisenbahnstrecke der Höllentalbahn erstreckt sich ein einzigartiger (wild)romantischer Weihnachtsmarkt mit Kunsthandwerk und regionalen Produktspezialitäten. Geöffnet ist er an allen vier Adventswochenenden (Fr. - So. außer am 25.11.2016).

Bayern

Im Kern der mittelalterlichen Stadt Rothenburg ob der Tauber wird hingegen ein anderes romantisches Weihnachtsmärchen wahr. Denn hier wartet nicht nur der wunderschöne Reiterlesmarkt vom 25.11. bis zum 23.12.2016, sondern auch das Käthe Wohlfahrt Weihnachtsdorf und das deutsche Weihnachtsmuseum auf Erkundung. Wem das dann doch zu romantisch ist, für den lohnt sich die Granitweihnacht an allen Adventswochenenden, jeweils donnerstags bis sonntags. Hierbei handelt es sich um den Christkindlmarkt im alten Steinbruch von Hauzenberg im bayerischen Wald.

Brandenburg

Einen außergewöhnlichen Weihnachtsmarktbesuch erleben Gäste bei der jährlich stattfindenden Spreewaldweihnacht am ersten und zweiten Advent. Denn bei dieser wird nicht einfach nur über einen Weihnachtsmarkt geschlendert. Vielmehr können die Besucher eine winterliche Kahnfahrt genießen, die sie sowohl zur Hafenweihnacht in Lübbenau als auch zum „Weihnachten wie es früher war“ führt.

Hessen

Für die kleinen Weihnachtsmarktbesucher bietet der mittelalterliche Weihnachtsmarkt im Tierpark Sababurg jede Menge Attraktionen, Unterhaltung und natürlich Tiere. Doch auch die großen Gäste kommen dank zahlreicher artistischer Vorführungen, Konzerte und köstlichem Schmaus am zweiten Adventswochenende auf ihre Kosten.

Mecklenburg-Vorpommern

Auch die mecklenburgische Seenplatte ist zur Weihnachtszeit eine Reise wert, wie etwa zum Weberglockenmarkt in Neubrandenburg, der sich dem Motiv des heimkehrendes Webers verschrieben hat und mit eigenen Produkten, wie dem Weberschluck, überzeugt. Besucher können hier vom 24.11. bis 21.12.2016 schlendern.

Niedersachsen

Umrahmt von 60 Fichten genießen Besucher in der Goslarer Altstadt ihren Glühwein nicht nur auf einem Weihnachtsmarkt, sondern gleich auch in einem Weihnachtswald. Wunderschön illuminiert, verspricht der Besuch hier eine stimmungsvolle und genussreiche Zeit zu werden. Erleben könnt ihr dies zwischen dem 23.11. und dem 30.12.2016.

Nordrhein-Westfalen 

Im bevölkerungsreichsten Bundesland Deutschlands warten so manche Schloss- oder Burg-Weihnachtsmärkte auf euch. Wie etwa der romantische Weihnachtsmarkt „Cirque de noel“ im Wasserschloss Dorenburg (Niederrheinisches Freilichtmuseum Dorenburg in Grefrath) – bezauberndes Ambiente, individuelle Kreationen und kulinarische Leckerbissen gibt es jeweils freitags bis sonntags an den ersten zwei Adventswochenenden.

Rheinland-Pfalz

Wer den kalten Temperaturen lieber entfliehen möchte, aber auf den Weihnachtsmarktbesuch nicht verzichten will, der genießt den Mosel-Wein-Nachts-Markt in Traben-Trarbach. Hier spielt sich das weihnachtliche Treiben im Untergrund, nämlich in den traditionellen Weinkellern der Stadt, ab – da wird jedem heimelig zumute. Das Ganze findet an den ersten drei Adventswochenenden, jeweils Fr. - So. und ab dem 22.12.2016 bis zum 03.01.2017 (außer am 24.12. & 25.12.2016) täglich statt.

Saarland

In Saarburg wiederum könnt ihr am 10.12. und 11.12.2016 eine weihnachtliche Zeitreise unternehmen. Denn hier besucht ihr den viktorianischen Weihnachtsmarkt Jingle Bells in der historischen Glockengießerei, ein ganz besonderes Erlebnis vor allem im passenden Kostüm.

Sachsen

Wer den wahrscheinlich ältesten Weihnachtsmarkt Deutschlands besuchen will, der reist dafür am besten zum Bautzener Wenzelsmarkt (vom 25.11. bis 18.12.2016). Hier lassen sich Groß und Klein vom weihnachtlichen Flair in der Altstadt verzaubern und kosten so manche sächsische Spezialität.

Sachsen-Anhalt

Auch unter Tage kann man die Adventszeit erleben. Denn Sangerhausen veranstaltet dieses Jahr am 17.12.2016 die Bergmännische Weihnacht im Röhrigschacht Schaubergwerk Wettelrode. Bei dieser stehen euch eine Seilfahrt in fast 300m Tiefe sowie traditionelle Weihnachtlieder bevor.

Schleswig-Holstein

Maritime Weihnachtsfreuden findet ihr bei Fischers Wiehnacht am zweiten Advent im kleinen Niendorfer Hafen an der Ostsee, der zum gemütlichen Bummeln und Verweilen einlädt. Und das Beste: der Nikolaus kommt hier mit dem Schiff. Auch die für ihre Marmelade bekannte Stadt Bad Schwartau bietet mit ihrem Weihnachtsmarkt, der Erzgebirgsschau sowie dem Zwergenwald mit den über 130 beweglichen Wichteln eine wunderschöne Weihnachtsatmosphäre. Das gibt es vom 21.11. bis 24.12.2016 und noch einmal vom 27.12. bis 30.12.2016.

Thüringen

Auf dem Weihnachtsmarkt der Wünsche auf der Leuchtenburg, auch gerne einmal Porzellan-Weihnachtsmarkt genannt, steht zu guter Letzt das Motto „Scherben bringen Glück“ im Mittelpunkt. Denn hier kann der mit einem eigenen Wunsch versehene Porzellanteller auf dem Skywalk der Wünsche in die Tiefe des Saaletals geworfen werden. Wer das miterleben möchte, reist am zweiten oder dritten Advent in die Nähe von Seitenroda.

KRÜGER Tipp:

Natürlich gibt es auch in den Großstädten den ein oder anderen außergewöhnlichen Weihnachtsmarkt, den ihr vielleicht noch nicht kennt: zum Beispiel Hamburgs ökologischen Weihnachtsmarkt (27.11. – 29.11.2016), den erotisch angehauchten Santa Pauli Weihnachtsmarkt (17.11. – 23.12.2016) oder den skandinavischen Lucia Weihnachtsmarkt in Berlin (21.11. – 22.12.2016).

 

Bildnachweis: Juergen Sack / istockphoto.com, AlexRaths / istockphoto.com, Gorfer / istockphoto.com

Facebook Kommentarbox